Ein Denkmal der Klassischen Moderne

 

Früher konnte es einem nicht schnell genug gehen, die Schule zu verlassen. Heute dürfte das ganz anders sein. Zumindest, wenn man sich für dieses außergewöhnliche Denkmal als Wohndomizil  entscheidet. 1951 als Landwirtschaftsschule erbaut, mit seiner regelmäßigen Gliederung der Fassaden durch achsial-symmetrische Aufteilung und regelmäßigen Fensterachsen, ist das Wohnprojekt mit seinen im Jahr 2010 fertiggestellten 48 Wohneinheiten ein hervorragendes Beispiel der Klassischen Moderne. Alle Wohnungen zeichnen sich durch großzügige Grundrisse aus. Sehr große Wohn-Essbereiche und Raumhöhen von  2,70 m bis 3,35 m sind ungewöhnlich für Gebäude dieser Epoche.

 

In der alten Landwirtschaftsschule und seinem direkten Anbau befinden sich 28 Wohneinheiten. Zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils 7 Einheiten säumen den Eingang zum Innenhof der ehemaligen Schule. Im eigentlichen Innenhof haben 6 Einfamilienhäuser ihren Platz gefunden und vervollständigen das Projekt.

Kronprinzen park

Kronprinzen Park